Siebdruck
Der langlebige Industriestandard.

Das Siebdruckverfahren kommt besonders dann zum Einsatz wenn brilliante, lichtechte und besonders beanspruchsbare Farben gefragt sind. Der Auswahl der zu bedruckbaren Materialien ist sehr groß und ebenso umfangreich die Anwendungsbereiche.

Einige Beispiele sind:

  • Aufkleber
  • Werbe- und Hinweisschilder
  • Bautafeln
  • Frontplatten
  • Plakate
  • Visiten- / Kundenkarten (auch auf Materialien wie Hart-PVC, transparente Folie, uvm. Möglich)
  • Klarsichthüllen
  • Streuartikel wie Feuerzeuge, Parkscheiben, Lineale

Es ist jedoch nicht immer die Frage ob Siebdruck oder Digital- / Offsetdruck. Immer wieder gibt es Anwendungen bei welchen der Siebdruck zur Ergänzung und zur Veredelung dient und die unterschiedlichen Druckverfahren miteinander verbunden werden. So kann man z.B. seine Offset- oder Digitaldruck-Produkte mit speziellen Effekt-Lacken aufwerten oder mit einem sattem, glänzendem Metallikton veredeln. Auch besondere Klebstoffe oder Verschwinde- und Duftlacke können durch dieses Druckverfahren aufgetragen werden.

Durch eine breite Auswahl an Weiterverarbeitungs-Methoden fehlt es ihrem Druckprodukten zudem nicht am geeignetem Finishing.